The Face behind the Bass

ingo on bass

Ingo Martin

Ingo Martin, ein im positiven Sinne „Musikdurchgeknallter“, der in den entscheidenden Anfangsjahren der für ihn später prägenden Rockmusik das Licht der Welt in Bingen am Rhein erblickte. Vom anfänglichen Irrweg eines Hornspielers im Kindesalter im Genre der „Dickebackenmusik“ über die klassische Gitarre in der Jugendepoche kam er zu seinem späteren Wunschinstrument, der Bassgitarre. Nach einer über Jahrzehnte dauernde Odyssee auf der Suche nach seinem Traumbass, stieß er nach einem Tipp von Mallet-Bassist Manfred Dünzl (besten Dank nochmals an dieser Stelle!) auf Hot Wire Basses. Nun, mittlerweile hat er drei seiner ganz persönlich designten traumhaften Wunschinstrumente, die stets u. a. bei seiner derzeit aktuellen Band „pushSEVEN12“ zum Einsatz kommen.

Selbstverständlich sollte man einen Hot Wire Bass mit einem gebührend ergänzenden Soundaggregat kombinieren. Hierzu bedient Ingo sich aus tiefster Überzeugung der Röhrenschwertonschmiede Mesa-Boogie, einem 400+ sowie diverser Powerhouse-Boxen, die wohl so manchem tieftonbegeisternden Zuhörer ein leichtes Entzücken entlocken dürften.

Zurück